Hintergrundinformationen zur Firma doTERRA

doTERRA ist kein gewöhnliches Unternehmen

Es passiert mir oft, dass Leute skeptisch sind, weil es sich um eine amerikanische Firma handelt. Man kann aber nicht einfach alles über einen Kamm scheren oder nach Ländern bewerten. Es gibt überall Leute mit Integrität und Leute, die von anderen profitieren möchten, auch in Europa oder in Deutschland. Daher möchte ich Sie bitten, sich einfach mal mit den Fakten auseinanderzusetzen und dann ganz neutral zu entscheiden, ob doTERRA Deutschland nicht doch wirklich eine ganz aussergewöhnliche und vertrauenswürdige Firma ist. Ich möchte Ihnen daher hier in meinen eigenen Worten ein paar Hintergründe von doTERRA schildern, die mich immer wieder tief berühren und beeindrucken.

doTERRA

Die drei ursprünglichen Gründer Emily Wright, David Stirling und Dr. David Hill hatten von Anfang an eine wahnsinnige Vision für doTERRA, die sie nun in über 10 Jahren völlig erfüllt haben und ausbauen konnten. Sie hatten alle schon in anderen Firmen gearbeitet und selber gesehen, wieviel eigentlich heutzutage geschwindelt wird. Sie sind an die Gründung von doTERRA mit sehr hohen Idealen herangegangen und man hätte wohl sagen können, dass es naiv oder unrealistisch sei und man heutzutage auf so ehrliche Weise gar nicht mehr erfolgreich sein könne. Aber genau das hat letzten Endes meiner Meinung nach dann auch den Erfolg herbeigeführt.

Sie wollten wirklich 100% reine Öle auf den Markt bringen und das nicht nur auf die Flaschen schreiben, wie andere Firmen, bei denen das leider nicht der Wahrheit entspricht, sondern auch die Beweise dafür liefern. Sie haben mit dem Label CPTG ein noch nie gesehenes System an Testverfahren und Transparenz ins Leben gerufen. Es werden sehr ausführliche Tests direkt vor Ort nach der Destillation, während der Weiterbeförderung, vor der Abfüllung, nach der Abfüllung und auch zur langfristigen Kontrolle durchgeführt. Neben den Tests in der Firma selber werden auch Tests von unabhängigen Instituten durchgeführt (manchmal sogar auch ohne das Wissen von doTERRA). Es gibt Universitäten, Wissenschaftler und Labore, die sich mit doTERRA in Verbindung gesetzt haben, nachdem sie die Öle getestet haben und noch nie so eine gute Qualität gesehen hatten. Dadurch sind inzwischen einige Partnerschaften entstanden und doTERRA arbeitet auf hohen Niveau mit Wissenschaftlern und Universitäten zusammen, um noch mehr Tests über die Wirkung von ätherischen Ölen zu veröffentlichen.

Ätherische Öle von doTERRA

Die Testergebnisse der doTERRA Öle sind für die Kunden frei einsehbar. Sie können online die Lot-Nummer ihrer Flasche eingeben und die detaillierten Ergebnisse einsehen. Das hört sich vielleicht nicht nach etwas besonderem an, aber das gibt es nirgends und ist noch nie dagewesen! Keine andere Firma hat diese Transparenz, was leider meistens daran liegt, dass deren Öle auf verschiedene Arten gestreckt sind oder von vornherein nur synthetisch hergestellt werden oder eine andere Art von Kontamination involviert ist. Es ist haarsträubend, was es heutzutage für Techniken gibt um Öle zu verfälschen, sodass es manchmal nicht mal in einfachen Labortests sichtbar ist. Daher testet doTERRA die Öle auf verschiedene Weisen mit sehr ausführlichen Test und lässt sie auch unabhängig testen. Sollte es durch Transport, schlechte Lagerung oder Hygiene doch mal zu Beeinträchtigungen kommen, dann werden diese Öle nicht verkauft. Es ist wirklich traurig, was heutzutage passiert und nachdem die Anwendung ätherischer Öle immer beliebter wird, gibt es natürlich viele schwarze Schafe, die von diesem Boom profitieren möchten und schlechte Qualität verkaufen. Sie sollten daher nur Öle benutzen, von denen Sie die Tests einsehen können und auf keinen Fall über andere Anbieter online doTERRA Öle kaufen, sondern nur über einen unabhängigen Produktberater. Nur so können Sie sicherstellen auch ein Originalprodukt zu erhalten. Die hochwertigen Produkte kaufen Sie am besten ganz bequem im doTERRA shop.

Der hohe Anspruch von doTERRA

Durch diese rigorosen Tests stellt doTERRA sicher, dass wir die höchste Qualität an ätherischen Ölen haben. Es gibt keine andere Firma weltweit, die so hohe Standards hat, und durch diesen neuen Standard an Qualität, den man auch in der Wirksamkeit der Öle sehen kann, konnte doTERRA so schnell wachsen. Viele Leute haben sehr gute Ergebnisse mit den Ölen und dieser Erfolg spricht sich natürlich schnell rum.

Um diesen hohen Standard und ihre Integrität langfristig sicherzustellen, haben die Gründer von doTERRA bei der Gründung kein Fremdkapital in Anspruch genommen, weil sie nicht wollten, dass irgendjemand, der nicht die gleichen hohen Standards hätte, schlechten Einfluss auf die Firma haben könne und zum Beispiel im Aufsichtsrat sitzen würde ohne wirklich die selben Interessen zu vertreten. Die Gründer haben daher ihre ganzen eigenen Ersparnisse, Lebensversicherungen und Hypotheken aufs Spiel gesetzt und erstmal jahrelang keine eigene Bezahlung beansprucht, in einer Zeit einer grossen Wirtschaftskrise in den USA (ca. 2008), was ein grosses Risiko für sie darstellte. Sie hatten so viel Vertrauen und auch den Ansporn dieser Mission, das Richtige zu machen und durch diese mutige Entscheidung konnten sie eine aussergewöhnliche Firma ins Leben rufen.

Heute denkt man vielleicht auf den ersten Blick es handelt sich um einen Riesenkonzern und hat dann negative Gefühle, weil viele multinationale Firmen nicht wirklich ethisch sind und für das Wohl der Menschheit sorgen. Die schnelle Entwicklung von doTERRA ist wirklich erstaunlich (Wachstumsrate vergleichbar mit Apple und Google), aber es waren ein paar ganz gewöhnliche Menschen mit hohen Idealen, die ganz klein angefangen haben, selber die Öle abgefüllt haben und alles selber gemacht haben. Das Ziel war nicht Profit, sondern eine Überzeugung, dass es doch möglich sein sollte, so reine Öle in zu vermarkten und den Menschen einen gesünderen Lebensstil näherzubringen, ein Tropfen nach dem anderen. Es ist nach wie vor sehr wichtig für die Gründer, diese ursprüngliche Firmenkultur niemals zu verlieren und zu beschützen, und daher war die Entscheidung ohne Fremdkapital zu starten, sehr wesentlich. doTERRA hat zwischendurch mal zum Bau von Gebäuden Kredite aufgenommen, diese aber immer ganz schnell wieder zurückbezahlt, damit niemand einen Anspruch auf die Firma haben könne. doTERRA ist schuldenfrei und sehr solide etabliert. Die drei ursprünglichen Gründer haben sich noch recht früh mit 4 weiteren qualifizierten Menschen zusammengeschlossen und durch die verschiedenen Erfahrungswerte und Qualitäten dieser nun 7 Besitzer, konnten sie diese Mission und Firma in allen Facetten sehr solide ausbauen.

Die Mission von doTERRA

Das Herz von doTERRA, neben der Mission die reinsten Öle auf der Welt zu produzieren und zur Verfügung zu stellen, ist die humanitäre Arbeit, die sie durch die Produktion und das Wachstum von doTERRA durchführen können. Selbst als die Gründer noch selber keinen Lohn erhielten, wurde sofort die doTERRA Healing Hands Stiftung gegründet, die ein Grundstein der Firmenphilosophie bildet und deren langfristiges Wirken den Gründern sehr am Herz liegt. Man kann sehen, dass ethisches und faires Handeln zur Weltverbesserung im Zentrum der Entscheidungen von doTERRA liegt.

Alle Öle werden auf ethische und faire Weise erschlossen. doTERRA geht hier sehr viel weiter als andere Firmen, die einfach irgendwo von Mittelsmännern die Öle beschaffen und Leute in Dritte-Welt-Ländern ausbeuten, und bei denen man nicht mal sicher sein kann, ob die Bio-Labels überhaupt stimmen (wenn es sich überhaupt annähernd um Bioöle handelt). doTERRA hat die Mittelsmänner rausgenommen und arbeitet vor Ort mit den Menschen zusammen in dem Kooperativen gegründet wurden und die Menschen direkt ermächtigt werden ihr eigenes Leben wieder selber in die Hände zu nehmen. Dieses Beschaffungsmodell heisst Co-Impact Sourcing, weil so viele Aspekte des Lebens der Menschen und der Wirtschaftsschleife in diesen Regionen beeinflusst wird. Bitte nehmen Sie sich die Zeit die Videos zu diesem Thema anzuschauen.

Die Healing Hands Stiftung und das Co-Impact Sourcing sind das Kernstück von doTERRA und die Gründer reisen selber vor Ort um mit den Leuten dort in Kontakt zu treten und die Öle zu erschliessen. Viele Erzeuger, die früher für andere Mittelsmännern produziert haben und dabei auch oft betrogen und ausgebeutet wurden, waren sehr tief berührt, dass überhaupt jemand von der Firma, geschweige denn die Gründer selber, vor Ort schauen ob es ihnen gut geht und alles mit rechten Dingen zugeht. doTERRA hilft den Bauern oft mit Kleinkrediten, damit sie überhaupt anfangen können zu produzieren. Ausserdem bezahlt doTERRA faire Preise und zahlt sofort, das ist etwas, was sonst nicht üblich gewesen ist. doTERRA hilft auch mit der Infrastruktur, z.B. dem Bau von Schulen, Krankenhäusern und Wasserversorgung. Diese Bauern finden endlich ihre Würde wieder und sind stolz auf ihre Produktion, die so vielen Menschen weltweit das Wohlbefinden verbessert. Mit dem Erwerb jeder einzelnen Flasche beeinflussen wir positiv nicht nur unser eigenes Leben, sondern auch das Leben dieser Menschen, ohne deren Zutun wir gar nicht in den Genuss dieser exquisiten Öle kommen könnten.

Ich war persönlich im November 2019 in Kenia mit anderen Beratern bei einem Sourcing-Trip, auf dem wir die Bauern vor Ort persönlich kennenlernen durften und sehen konnten wie dieses Sourcing-Modell ihr Leben verändert hat. Wir hatten die Möglichkeit einen Nachmittag auf den kleinen Farmen mitzuhelfen. Ich war bei einer jungen Witwe, die auf ihrer kleinen Farm Teebaum und Geranie anbaut. Es war sehr berührend ihre Dankbarkeit für doTERRA zu sehen. Viele Witwen in diesen benachteiligten Regionen müssen sich prostituieren um ihre Kinder zu versorgen und dank der Hilfe von doTERRA können sie wieder ein glücklicheres und geregelteres Leben führen. Sie hat uns ausserdem ganz stolz erzählt, dass sie dadurch nun auch ihre Kinder in die höhere Schule und an die Universität schicken kann. Es gibt tausende von solchen Geschichten auf der ganzen Welt und wir können stolz darauf sein, diese Mission zu unterstützen.

Eine weitere Mission von doTERRA ist es auch so vielen Menschen wie möglich in den Industrieländern aus finanziellen Schwierigkeiten zu helfen. Die doTERRA Businessgelegenheit hat schon tausenden von Menschen ermöglicht finanzielle Sicherheit zu erlangen. Obwohl die meisten Kunden die Öle nur zum Eigenbedarf benutzen und der Schwerpunkt doTERRAs die Anwendung der Produkte darstellt, darf dieser wichtiger Aspekt unserer Lebensqualität nicht ausser acht gelassen werden.

Vielen Leuten ist es durch die doTERRA Businessgelegenheit schon gelungen aus prekären Umständen rauszukommen und finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. doTERRA liegt es am Herzen Leute aufzuklären wie man schuldenfrei werden kann z.B. dass man immer aufpassen sollte, dass man nicht mehr ausgibt als man verdient, keine Schulden aufnehmen sollte, die man letzten Endes nicht zurückbezahlen kann und immer ein wenig Geld zurücklegen (oder sogar anlegen) soll. Die doTERRA Businessgelegenheit ist eine unglaubliche Möglichkeit sich von finanziellen Problemen zu befreien und viele doTERRA-Liebhaber werden auch langfristig zu Beratern weil sie so überzeugt von der Firma und den Produkten sind. Die Berater teilen diesen Lebensstil aus vollem Herzen und möchten natürlich, dass auch andere Menschen ihr Leben positiv verändern können, sei es als Kunde zur Verbesserung der Gesundheit oder auch als Berater, um sich von finanziellen Sorgen zu befreien.

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter!