doTERRA Pfefferminzöl – Erfahrungsbericht und Anwendungstips

Heute möchte ich Euch eines meiner Lieblingsöle vorstellen. Ich werde wahrscheinlich jedes Mal sagen, dass es sich um eines meiner Lieblingsöle handelt, weil ich so begeistert von den Ölen im Allgemeinen bin. Heute geht es um das Pfefferminzöl, eines der beliebtesten und bekanntesten ätherischen Öle, das auch sehr universell und vielseitig einzusetzen ist.

Ich stelle in diesem Video meine persönlichen Erfahrungen und doTERRA Öle PfefferminzölAnwendungsmethoden vor, da eine vollständige Aufzählung aller Anwendungsgebiete den Rahmen sprengen würde.

Zur Zeit mag ich das doTERRA Pfefferminzöl sehr gerne, um es auf die Stirn und den Nacken zu massieren, vor allem wenn ich Anzeichen von Kopfschmerzen oder Anspannung habe. Das ist so erfrischend. Es hat so einen kühlenden Effekt. Man muss allerdings sehr aufpassen, dass man es nicht in die Augen bekommt, da es sehr stark ist. Es ist mir schon passiert, dass ich nicht mehr dran gedacht habe, mir die Augen gerieben habe und noch Öl an den Fingern hatte. Ich benutze das Öl oft tagsüber, aber auch vor dem Schlafen. Es ist zur Zeit eine meiner Lieblingsanwendungen.

Ansonsten ist Pfefferminzöl auch sehr nützlich bei Fieber oder erhöhter Temperatur, weil es eben so einen kühlenden Effekt hat. Man kann es zum Beispiel Kindern auf den Rücken auftragen, um die Temperatur zu senken. Auf die Stirn kann man es auch auftragen, aber das ist bei kleinen Kindern nicht anzuraten, wegen der starken Ausstrahlung und es ist schnell zu stark in den Augen. Für Erwachsene ist das aber eine geeignete Anwendungsmethode.

Ein anderes klassisches Anwendungsgebiet für Pfefferminzöl ist bei Magenverstimmungen und Magenbeschwerden verschiedener Art. Ich nehme zwar in den Fällen normalerweise die Ölmischung DigestZen, die verschiedene Öle, darunter auch Pfefferminzöl, beinhaltet. Aber wenn man kein DigestZen hat, dann leistet Pfefferminzöl alleine auch Erleichterung. Man kann es entweder äußerlich auf den Bauch einmassieren oder zum Beispiel einen Tropfen in Wasser innerlich nehmen.

Pfefferminzöl kann natürlich für viele weitere Symptome angewendet werden, wie z.B. Chronische Müdigkeit, Asthma, Grippe, Herpes, Schlaganfall, Jucken, Jetlag, Migräne, Reiseübelkeit, Muskelschmerzen, Übelkeit, Nasennebenhöhlenentzündung, Halsschmerzen und vieles mehr.

Meine Anwendungstips beziehen sich wie immer ausschließlich auf die 100% reinen, biologischen ätherischen Öle von doTERRA. Ich würde andere ätherische Öle nicht unbedingt innerlich anwenden oder großzügig auf den Körper auftragen. Ich habe gerade kürzlich drei Blogartikel über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der doTERRA Öle auf meiner Webseite veröffentlicht : aromatische Anwendung, äußerliche Anwendung und innerliche Anwendung von doTERRA Ölen.

Wenn Ihr doTERRA Öle bestellen wollt, hier ist der Link zum doTERRA Internet-Shop oder ihr könnt auch hier auf meiner Webseite mehr Informationen zu den verschiedenen Arten der Mitgliedschaft bei doTERRA finden, um die Öle billiger bestellen zu können.

 


 
Wenn Euch das Video gefallen hat, dann teilt es doch einfach mit Euren Freunden und gibt mir einen Daumen hoch. Ihr könnt Euch natürlich auch meinen YouTube Kanal abonnieren und mir auf Facebook und Twitter folgen. Dann verpasst ihr keinen meiner Blog-Beiträge. Einen schönen Tag noch und bis bald!