Anwendung von doTERRA ätherischen Ölen während der Geburt

doTERRA Öle GeburtGenauso wie in der Schwangerschaft, können die ätherischen Öle von doTERRA auch während der Geburt großen Nutzen leisten (siehe auch: Anwendung der doTERRA Öle in der Schwangerschaft).

 doTERRA Öle können während der Geburt Beschwerden lindern, den Geburtsprozess unterstützen und der werdenden Mutter helfen entspannt und geerdet zu bleiben. Wenn sie mit einer gesunden Ernährungsweise und Übungs-Routine während der Schwangerschaft verbunden werden, helfen die ätherischen Öle die Geburt und sogar nachgeburtliche Erholung wesentlich zu erleichtern.

Wie immer beziehen sich meine Tips nur auf die ätherischen Öle von doTERRA, die den höchsten Qualitätsstandards unterliegen und 100% rein sind. Bei anderen Ölen sind diese Vorraussetzungen nicht unbedingt gewährleistet und man muss mehr Vorsicht walten lassen.

 

Anwendungsmöglichkeiten der doTERRA Öle während der Geburt:

Während der Wehen und der Geburt sind hochwertige therapeutische ätherische Öle sehr empfehlenswert. Gewisse Öle, die während der Schwangerschaft nicht empfohlen werden, sind bei der Geburt wiederum einsetzbar.

Muskatellersalbei (Clary Sage) ist zum Beispiel während der Schwangerschaft NICHT empfohlen. ABER wenn man über den Termin ist, dann kann es helfen die Geburt natürlich einzuleiten. Das Öl kann alleine oder als Mischung an Knöcheln oder am Bauch angewendet werden.

doTERRA Geburt BabyJasmin ist ein anderes Öl, das man NICHT während der Schwangerschaft benutzen sollte, da es die Geburt durch zu frühe Stimulation der Wehen einleiten könnte. Während der Geburt hingegen hilft das Jasminöl die Wehen auf natürliche Weise zu stärken und gleichzeitig auch die Schmerzen der Gebärenden zu reduzieren.

Weihrauch (Frankincense) hilft die Schmerzen zu lindern. Es unterstützt die Gebärmutter und wirkt wohltuend auf Geist und Körper. Falls es während der Geburt zu einem Dammriss kommt, kann man das Öl direkt auf die Stelle auftragen um die Haut zu beruhigen.

Geranie (Geranium) hilft die Gebärende zu beruhigen, was dazu beiträgt eine ruhige Umgebung zu schaffen. Das Öl wirkt sowohl erhebend als auch entspannend, was während Schwangerschaft und Geburt sehr vorteilhaft ist. Dieses ätherische Öl kann auch sehr gut für Dammmassage verwendet werden.

Eine andere Möglichkeit die doTERRA Öle für eine schönere und entspanntere Atmosphäre anzuwenden, ist die aromatische Anwendung. Man kann zum Beispiel Wilde Orange oder die Balance Mischung in einem Diffuser oder einer Duftlampe zerstäuben.

Lavendelöl doTERRALavendel hilft während und nach der Geburt Beschwerden in der Gebärmutter, im Rücken und in den Beinen zu dämpfen. Lavendel ist auch hervorragend geeignet, um die Mutter während der Geburt ruhig zu halten. Es kann auch mit Trägeröl auf die Haut aufgetragen werden um Dehnungsstreifen vorzubeugen.

Pfefferminzöl wurde schon erfolgreich eingesetzt um Babys aus der Steißlage zu bewegen. Pfefferminzöl auf der Bauchoberseite oder im unteren Rückenbereich einzumassieren kann das Kind dazu ermutigen, sich in eine optimale Geburtslage zu begeben.

Rosenöl ist großartig zur Verjüngung von Haut und Gewebe geeignet und auch um das Erweichen der Bänder zu unterstützen. Es hilft das Becken zu erweitern und zu öffnen, damit das Baby leichter durch kommt und hat auch eine reinigende Wirkung auf die Gebärmutter. Dieses Öl ist unentbehrlich für kleinere Mamas, die ein großes Baby erwarten.

Ylang Ylang erhöht die Entspannung und verlangsamt schnelles Atmen. Dieses ätherische Öl hilft ausserdem, Gleichgewicht herzustellen und geistige Klarheit zu schaffen.

doTERRA ätherische Öle

 

Nach der Geburt…

Um die Blutungen nach der Geburt zu verringern: Clary Sage (Muskatellersalbei), White Fir (Weisstanne), Helichrysum (Strohblume), und Ylang Ylang für den Muskelaufbau. Auf die Reflexpunkte der Knöchel oder auf Fußsohlen auftragen.

Linderung des Dammbereichs: Mischen Sie Lavendel und Weihrauch mit Hamamelis-Extrakt. Tränken Sie Binden oder Slipeinlagen in der Lösung und frieren Sie sie ein. Dies sollte schon während der Schwangerschaft vorbereitet werden, damit sie bei Bedarf schon gebrauchsfertig sind. Diese Öle helfen in der Wochenbettzeit zu lindern und zu heilen.

Der Dammbereich kann auch mit einer Lösung aus Purify (Reinigende Mischung), Frankincense (Weihrauch), Helichrysum (Strohblume), Lavendel und OnGuard (Schützende Mischung) regelmäßig gewaschen werden, vor allem nach dem Wasserlassen oder Stuhlgang. Dies wirkt Infektionen entgegen.

Hämorrhoiden: Zypresse, Geranie, Clary Sage (Muskatellersalbei), Helichrysum (Strohblume).

Wunde Brustwarzen: Helichrysum & Lavendel beschleunigen die Heilung und Elastizität in der Stillzeit.

ätherische Öle doTERRA GeburtDie ätherischen Öle von doTERRA können natürlich auch nach der Schwangerschaft und Geburt weiter angewendet werden. Auch für die natürliche Behandlung des neugeborenen Babys sind sie unersetzlich.

Sie können unter anderen benutzt werden um die Milchproduktion anzuregen, ein aufgeregtes Baby oder Kind zu beruhigen, Magenverstimmungen zu lindern, Kratzer und Verbrennungen zu versorgen und die Symptome von etlichen anderen Beschwerden zu lindern.

Die ätherischen Öle von doTERRA sind eine tolle Möglichkeit auf natürliche Weise die Kontrolle über die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden der Familie zu übernehmen.

Für mehr Informationen, wie Sie die doTERRA Öle am günstigsten erwerben können, klicken Sie bitte hier.

Haftungsausschluss: dōTERRA Produkte sind nicht offiziell zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten zugelassen, sondern werden eher als Nahrungsergänzungsmittel angesehen. Schwangere, stillende Frauen und Personen mit bekannten Erkrankungen sollten vor der Verwendung jeglicher dōTERRA Produkte einen Arzt konsultieren.

Für mehr Informationen und für persönliche Beratung können Sie sich jederzeit an mich wenden:

info@doaromaterrapie.eu